Vertragsprüfung

Haben Sie eine Lebensversicherung, eine Rentenversicherung oder einen Bausparvertrag abgeschlossen? Einst galten Lebens- und Rentenversicherung oder Bausparverträge als eine gute und sichere Altersvorsorge. Doch die Zeiten haben sich gewaltig geändert.

Niedriger Sparanteil

Von Ihren Beiträgen gehen bei solchen Verträgen etwa 10 % in den Risikoschutz und weitere 20 – 30 % in Provisionen und Verwaltungskosten. Diese Kosten verringern Ihren eigentlichen Sparanteil auf nur 50 – 70 %, wie der Bund der Versicherten schätzt. Der Garantiezins wird jedoch nur auf den Sparanteil gewährt. Folglich dauert es viele Jahre, bis Sie mit Ihren Beitragszahlungen überhaupt die Kosten der Verträge getilgt haben.

Sinkende Auszahlungssummen

Wenn Sie die Wertmitteilungen der letzten Jahre für Ihre Police durchblättern, werden Sie sich wundern: Denn die Auszahlungssummen – und damit auch Ihre Rendite – können gewaltig sinken. Das sogenannte Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) erlaubt den Versicherern die Bewertungsreserven zu kürzen, wovon diese auch großzügig Gebrauch machen.

Das aktuelle Niedrigzinsumfeld setzt die Lebensversicherungsgesellschaften zunehmend unter Druck. Die Presse überschlägt sich mit Negativmeldungen über Lebensversicherer:

  • Der Internationale Währungsfonds  sieht die Lage der Lebensversicherer kritisch (01.07.2016 procontra-online).
  • Auch Moodys warnt vor Zusammenbruch deutscher Lebensversicherer (04.02.2015, 15:23 Uhr rtr, dpa-AFX).
  • Selbst die BaFin warnt vor Rückabwicklung von Lebensversicherungsgesellschaften (Manager Magazin 06.02.2014).

Der Gesetzgeber schützt hierbei vor allem die Versicherungsgesellschaften:

Insolvenzgefahr!

Bei Eröffnung eines Insolvenzverfahrens endet das Versicherungsverhältnis laut § 16 VVG samt allen Leistungen innerhalb eines Monats.

VVG § 16: Insolvenz des Versicherers

• „Wird über das Vermögen des Versicherers das Insolvenzverfahren eröffnet, endet das Versicherungsverhältnis mit Ablauf eines Monats seit der Eröffnung […]“

Viel Geld für nichts:

Die Versicherer können ihre Leistungen nach § 314 VAG herabsetzen oder gar komplett aussetzen. Ihre Pflicht zur Zahlung der Beiträge bleibt jedoch unverändert bestehen.

VAG § 314: Zahlungsverbot; Leistungsherabsetzung

• „(2) […] die Verpflichtungen eines Lebensversicherungsunternehmens aus seinen eigenen Versicherungen dem Vermögensgegenstand entsprechend herabsetzen. […] Die Pflicht der Versicherungsnehmer, die Versicherungsentgelte in der bsherigen Höhe weiterzuzahlen, wird durch die Herabsetzung nicht berührt.“

Renditeoptimierung

Um Ihre Verträge und Ihre Altersvorsorge abzusichern, prüfen wir gern Ihre Verträge und zeigen Ihnen im persönlichen Gespräch Optionen zur Verbesserung der Situation auf.

Termin zur unverbindlichen Überprüfung vereinbaren

Kontakt

Facebook-Messenger:

Green Elements Cooperative Facebook-Messenger-Code

E-Mail: info@EnergieFinanz.de

Tel.: 030 65798833 (Mo. – Fr.: 10 – 19 Uhr)
Fax: 030 65798833-0

Adresse
EFC – EnergieFinanz-Concept UG
Eichborndamm 111
13403 Berlin

NEU: Bewerten Sie uns!



Erfahrungen & Bewertungen zu EFC – EnergieFinanz-Concept UG (haftungsbeschränkt)

  

Facebook


 

Krankenversicherung wechseln:

Impressum | Datenschutzerklärung | Urheberrecht

© Copyright 2018, EFC – EnergieFinanz-Concept, Berlin – Alle Rechte vorbehalten. Wir übernehmen keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der Angaben. Alle Inhalte dienen Ihrer persönlichen Information. Jede weitergehende Verwendung bedarf unserer Zustimmung.
Wir weisen ferner darauf hin, dass unsere Ausführungen keine Steuerberatung darstellen oder ersetzen sollen. Steuerliche Belange klären Sie daher bitte zuvor stets mit Ihrem Steuerberater!